zum Inhalt

„Mariah Carey kehrt auf Platz 1 zurück – ‚Breathless‘ Meltdown“

Es ist ein weiteres Jahr: Weihnachten wird in den Musikcharts bereits ausgiebig gefeiert. Dies gilt für Singles und Alben.

Wincent Weiss führt die Album-Charts mit 15 Weihnachtspopsongs an. Foto.aussiedlerbote.de
Wincent Weiss führt die Album-Charts mit 15 Weihnachtspopsongs an. Foto.aussiedlerbote.de

Offizielle Deutsche Charts - „Mariah Carey kehrt auf Platz 1 zurück – ‚Breathless‘ Meltdown“

Mariah Carey kehrt mit „All I Want For Christmas Is You“ auf Platz eins der deutschen Charts zurück. Dies ist das fünfte Jahr in Folge, in dem ihr dieses Kunststück gelungen ist, und ihr 14. wöchentlicher Christmas Pop Nr. 1.

„Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer und Shirin David, das letzte Woche auf Platz 1 stand, ist nun von Platz 1 auf Platz 31 zurückgefallen. Wie der offizielle deutsche Chartforscher GfK Entertainment am Freitag bekannt gab, belegt der Weihnachtssong in den Single-Charts dieser Woche 54 aller 100 Plätze und dominiert die gesamten Top 15.

Carey zu folgen ist mächtig! („Last Christmas“), Shakin‘ Stevens („Merry Christmas, Everybody“), Chris Ray („Drive Home for Christmas“) und Dean Martin („Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow“) Bar!“ ). Auf Platz 9 steht beispielsweise „Rockin’ around the Christmas Tree“ von Brenda Lee. So zum Beispiel Rolf Zuckowski und Freunde aus Deutschland („In der Weihnachtsbäckerei“, Nr. 20), Tokio Hotel („Your Christmas“, neues Werk, Nr. 52) und Sarah Connor („The Best Side Of Life“, Nr. 53) ) sorgt für Weihnachtsstimmung.

In den Album-Charts führt Wincent Weiss mit „Wincents weisse Christmas“ die Liste an. Auf Platz zwei folgt Musiklegende Peter Gabriel mit „I/O“. Den dritten Platz belegte Frei.Wild-Frontmann Philipp Burger mit seiner zweiten Solo-Veröffentlichung „Grenzland“. Die Rolling Stones („Hackney Diamonds“) fielen vom zweiten auf den vierten Platz. Neues Mitglied der fünfköpfigen Band ist Marius Müller-Westernhagen „Westernhagen 75 (18 Lieder: 1974 – 2023)“, der diese Woche (6. Dezember) seinen 75. Geburtstag feiert.

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stern.de

Kommentare

Aktuelles

An seltenes Gesicht bei der EM 2024: Wie hier jedoch bei Aymeric Laporte aus Spanien, gelangte es...

Das Turnier der großen Schöitung

Der Scheitern des Sturms oder die Wiederentdeckung der langen Schüsse sind lediglich two Aspekte der EM 2024, die vom Taktikexperten Tobias Escher identifiziert wurden. Er erläutert, warum modernes Fußball für ihn "Starbucks" ist.

Mitglieder Öffentlichkeit