zum Inhalt

Netanyahu: „Deradikalisieren“ Sie Gaza wie Nazi-Deutschland

Veränderungen der Nachkriegszeit

Die Vereinigten Staaten und andere Länder, angeführt von Präsident Joe Biden, haben Israel vor....aussiedlerbote.de
Die Vereinigten Staaten und andere Länder, angeführt von Präsident Joe Biden, haben Israel vor einer langfristigen Besetzung des Gazastreifens gewarnt..aussiedlerbote.de

Netanyahu: „Deradikalisieren“ Sie Gaza wie Nazi-Deutschland

Es ist kein Geheimnis, dass Israel die Hamas vollständig besiegen und zerstören will. Aber was passiert als nächstes? Die Erklärung von Ministerpräsident Netanyahu zur „Entradikalisierung“ des Gazastreifens könnte ein Signal für einen langfristigen Nachkriegsansatz in Bezug auf die palästinensischen Gebiete sein.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu plant nach dem Sieg über die islamistische Hamas eine radikale Umgestaltung des Gazastreifens und vergleicht dies mit der Entnazifizierung Deutschlands nach 1945. Netanyahu sagte in einem öffentlichen Interview, dass zwei Dinge „nach dem Sieg über die Hamas“ notwendig seien – die Zeitungen Bild und Le Monde sowie Politico.

„Erstens entmilitarisieren wir Gaza und zweitens entradikalisieren wir Gaza. Genau das tun Deutschland, Japan und andere“, sagte Netanjahu. Er erwähnte die Entnazifizierung Deutschlands, die nichts mehr mit der in den 1930er Jahren zu tun habe. „Dies wird durch den totalen militärischen Sieg sowie durch kulturellen Wandel, Bildung und Verständnis für die Fehler der Vergangenheit erreicht.“

Nach dem Sieg im Jahr 1945 besetzten die USA, Frankreich, Großbritannien und die Sowjetunion vier Gebiete Deutschlands und förderten die Entnazifizierung. 1949 wurden die Bundesrepublik und die DDR gegründet. Auch in den folgenden Jahrzehnten blieben Armeen der Siegermächte in beiden Ländern stationiert.

Der Kampf wird nach der Pause fortgesetzt

Mit Blick auf die Lage im Gazastreifen fragte Netanjahu: „Was bringt es, diesen Krieg zu gewinnen und die Hamas zu eliminieren, ohne sich auf die Deradikalisierung von Gaza einzulassen?“ Im Oktober sagte US-Präsident Joe Biden, Israel könne den Plan zur Besetzung des Gazastreifens umsetzen "großer Fehler".

In einem Interview mit „60 Minutes“ von CBS News antwortete Biden auf die Frage, ob er die Besetzung des Gazastreifens durch einen Verbündeten unterstützen würde: „Ich denke, das wäre ein großer Fehler.“ Von 1967 bis 2005 besetzte Israel den Gazastreifen . Die Hamas übernahm 2007 die Macht, nachdem sie ihre Truppen abgezogen hatte.

Der israelische Premierminister betonte außerdem, dass Israel nach dem Ende des derzeit vereinbarten Waffenstillstands seine Operationen gegen die Hamas wieder aufnehmen werde. Denn Hamas-Vertreter erklärten, dass „sie die Massaker, die sie gegen uns verübt haben, wiederholen werden (…)“.

Netanyahu kontert Macron

Netanyahu wies die Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des spanischen Premierministers Pedro Sánchez am israelischen Kriegsverhalten zurück und nannte sie „völlig inakzeptabel“. Israel hält sich an das Kriegsrecht und „greift keine Zivilisten an“. Jeder zivile Tod sei eine „Tragödie“.

Netanjahu sagte, jeder, der nicht zwischen gezielten Angriffen auf Zivilisten und „legitimen israelischen Militäreinsätzen“ unterscheiden könne, habe „jeden moralischen Kompass verloren“. Israel habe „keine andere Wahl, als die Hamas zu zerstören“. Aber auch danach werde Israel nach seinen Worten weiterhin die „primäre militärische Verantwortung“ in Gaza tragen.

Der israelische Regierungschef warnte zudem vor der Gefahr durch Islamisten. Hamas sei „Teil einer Terrorachse mit dem Iran, der Hisbollah, den Houthis und anderen Gruppen“. Ihr Ziel ist es, „zuerst den Nahen Osten und dann die Welt in barbarische Zeiten zu führen“.

Quelle: www.ntv.de

Kommentare

Aktuelles

Alexej Nawalny starb in der Haft

Alexej Nawalny starb in der Haft

Eilmeldung: Der russische Politiker und Persönlichkeit des öffentlichen Lebens Alexej Nawalny ist in einer Strafkolonie im hohen Norden Russlands gestorben. Als Persönlichkeit von großer Bedeutung war er in den letzten zwölf Jahren einer der anerkannten Führer der russischen Opposition gegen das Kreml-Regime. Alexej Nawalny ist zu Putins Hauptgegner geworden. Er

Mitglieder Öffentlichkeit