zum Inhalt

Neue Fahrpläne für Züge und öffentliche Verkehrsmittel in Hessen

Der neue Bahnfahrplan wird ab Sonntag umgesetzt. Sie bringen zusätzliche Verbindungen und Reisemöglichkeiten mit sich. Ab März gibt es mehr Direktflüge von Hessen nach Sylt.

Der Frankfurter Hauptbahnhof wird von ICE- und Regionalzügen angefahren. Foto.aussiedlerbote.de
Der Frankfurter Hauptbahnhof wird von ICE- und Regionalzügen angefahren. Foto.aussiedlerbote.de

Verkehr - Neue Fahrpläne für Züge und öffentliche Verkehrsmittel in Hessen

Neben der Deutschen Bahn hat auch der Verkehrsverbund Hessen am Sonntagabend seinen Fahrplan geändert. Trotz knapper Budgets wollen sowohl der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) als auch der Nordschleifen-Verkehrsverbund (NVV) ihr Angebot ausbauen.

Nach Angaben des Unternehmens bringt der RMV-Fahrplan vor allem für Fahrgäste im sogenannten Mittelhessenexpress etwas Neues. Das Teilnetz besteht aus vier Linien: RB40 (Frankfurt - Gießen - Dillenburg), RB41 (Frankfurt - Gießen - Marburg - Schwalmstadt - Theresa) und RB49 (Hanau - Fr. Deberg) und der neuen Strecke RB37 (Frankfurt-Gießen). , die im Dezember 2024 beginnen wird. Die Hessischen Staatsbahnen übernahmen dort den Betrieb.

Den Angaben zufolge gibt es auf der Linie RB10 (Frankfurt – Wiesbaden – Neuwied) separate Zusatzfahrten im Rheingau und auf der Linie RE24 zwischen Limburg und Gießen entlang der Lahn. An Sonn- und Feiertagen bietet das Land Renn außerdem die Linie RB52 zwischen Fulda und Gersfeld sowie den Schnellbusverkehr in den Taunus (Linie X72: Wiesbaden-Limburg) an. Mehr Schicht. Für das kommende Jahr hat der RMV 2.300 Bauvorhaben angekündigt. Berichten zufolge führten die Maßnahmen zeitweise zu wochenlangen Sperrungen wichtiger Strecken, was die Geduld der Passagiere mancherorts auf die Probe stellte.

Im Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) können sich Fahrgäste auf weitere Angebote und weitere Neuwagen freuen, vor allem in den Regionen Kassel, Hirsfeld-Rotenburg und Weira-Meißner. Auf der Schienenverkehrsstrecke zwischen Nordhessen und Nordrhein-Westfalen gibt es eine Neuerung: Ab dem Fahrplanwechsel fährt der RE11 stündlich von Düsseldorf über Paderborn, Warburg und Ankunft in Kassel mit Hof Geismar. Es gibt auch Abfahrten später am Abend.

Auch auf den Fernstrecken der Deutschen Bahn gibt es einige Neuerungen: Auf dem Weg nach Berlin aus Frankfurt, Kassel und Hanau kommen ICE-Züge hinzu. Ab März gibt es mehr Direktzüge von Hessen nach Sylt: Zwei Intercity-Züge verkehren das ganze Jahr über täglich (statt bisher nur am Wochenende im Winter) ab Darmstadt, Frankfurt, ab Gießen, Marburg und Kassel nach Westerland und zurück. Außerdem wird es im Juni und Juli 2024 fünf samstags direkte TGV-Rückflüge von Frankfurt nach Bordeaux geben.

NVV RMV Deutsche Bahn

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stern.de

Kommentare

Aktuelles

An der Fleischwarensverpackung befindet sich Angabe über Tierhaltung (Abbildung aus der Sammlung)

Bewegung in Fleisch Etiketten

Wenn sie eine Schkatühle mit Schnitzeln in den Einkaufswagen legen, sehen viele sich auch um Informationen zur Tierbehandlung im Stall freundlich. Ein bekanntes Etikett geht auf Update - und ein neues nähert sich.

Mitglieder Öffentlichkeit