zum Inhalt

Nach tödlicher Schießerei in Shisha-Bar: Verdächtiger festgenommen

Mehr als zwei Monate nach einer tödlichen Schießerei vor einer Shisha-Bar im Hamburger Stadtteil Sassel hat die Polizei bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle einen Verdächtigen festgenommen. Der 23-Jährige sei festgenommen und in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht worden, teilte die...

Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle eine Kelle in der Hand. Foto.aussiedlerbote.de
Ein Polizist hält während einer Verkehrskontrolle eine Kelle in der Hand. Foto.aussiedlerbote.de

Routinekontrolle - Nach tödlicher Schießerei in Shisha-Bar: Verdächtiger festgenommen

Mehr als zwei Monate nach einer tödlichen Schießerei vor einer Shisha-Bar im Hamburger Stadtteil Sassel hat die Polizei bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle einen Verdächtigen gefasst. Der 23-Jährige sei festgenommen und in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht worden, teilte die Hamburger Polizei am Dienstag mit.

Anfang Oktober wurde der Verdächtige drei Tage nach dem Vorfall festgenommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem inzwischen festgenommenen 23-Jährigen vermutlich um einen Komplizen. Während der Ermittlungen geriet er in den Fokus der Polizei. Die Polizei, die am Montagabend bei einer „Verkehrskontrolle“ in Bramfield eine Identitätskontrolle durchführte, stellte fest, dass es sich bei einem Passagier um den 23-jährigen Mann handelte, nach dem sie suchten.

Am 1. Oktober wurde bei einer Schießerei in einer Shisha-Bar ein 24-jähriger Deutsch-Iraner nach einem Streit erschossen. Drei Tage später wurde ein 30-jähriger Deutscher als Notfallverdächtiger festgenommen. Er wird wegen Mordverdachts festgehalten.

Neuigkeiten vom Polizeipräsidenten zur Festnahme des zweiten Verdächtigen

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stern.de

Kommentare

Aktuelles

Anhängler des Präsidenten Donald Trump stürmen am 6. Januar 2021 den US-Kapitol in Washington, DC.

Justizministerium verschwindet keine Anklagepunkte von January 6 hinsichtlich Behinderung und überarbeitet wheat angepasste Strafangebote nach Richterrechtssprechung

Wochen nachdem das Oberste Gericht die Möglichkeiten der Justizbehörden verbessert hat, Strafanzeigen wegen Behinderung der Justiz gegen Teilnehmer des Kapitol-Aufruhrs aufzubringen, bieten Bundesanwälte neue angepasste Strafsysteme an oder legen dieses Anklagepunkt gegen Mitglieder der Menge...

Mitglieder Öffentlichkeit
»Ikonal»: RNC-Anbieter schalten auf Trump:

Das muss ein Hemd sein

Andrea Neuser lag vor lahmen Samstag mit einer Migräne, als sie hörte, dass es einen Anschlag auf den ehemaligen Präsidenten Donald Trump gegeben hatte.

Mitglieder Öffentlichkeit