zum Inhalt
KinoNachrichtenNew YorkUSAParisAutoFilmJamaikaFrankreichanimationsfilm

„Out of the Pond“: Eine Entenfamilie begibt sich auf eine Reise

In „Out of the Pond“ begibt sich eine Gruppe Enten auf eine Reise nach Süden, die zu einem echten Abenteuer wird. Dieser farbenfrohe und wunderschön gedrehte Film handelt von Freundschaft, Mut und Einigkeit.

Eine Szene aus dem Film „Out of the Pond“. Foto.aussiedlerbote.de
Eine Szene aus dem Film „Out of the Pond“. Foto.aussiedlerbote.de

Animationsfilm - „Out of the Pond“: Eine Entenfamilie begibt sich auf eine Reise

Wenn es nach Mike the Duck ginge, könnte seine Familie für immer in ihrem wunderschönen Teich bleiben. Aber mit Mama Pam und den Entenküken Dax und Gwen wird es dort langsam zu voll. Sie wollen mehr von der Welt sehen. Als Zugvögel an ihnen vorbeizogen, kamen sie auf die Idee, nach Jamaika zu ziehen. Auch wenn dies für Mike zunächst keine Option ist, begibt sich die Familie bald auf eine Reise, die sie nachhaltig prägt.

Im Animationsfilm Out of the Pond erzählt Benjamin Renner die Geschichte einer Familie, die sich auf ein Abenteuer einlässt, viel Neues sieht, sich vereinen lernt und Mut fasst. Die Enten reisen von einem idyllischen Teich ins geschäftige New York mit seinen unzähligen Wolkenkratzern und Sportwagen, die ihnen sehr gefährlich erscheinen.

Sie schließen ungewöhnliche Freundschaften mit Störchen, Tauben, Gänsen und nicht zuletzt einem Papagei, der ihnen helfen möchte, ihr Zuhause auf Jamaika zu finden. Aber sie müssen auch während ihrer Reise vorsichtig sein. Denn während das Storchweibchen auf den ersten Blick bedrohlich wirkt, aber eigentlich gute Absichten hegt, hat es eine New Yorker Köchin auf Enten und ihre Freunde abgesehen und jagt sie mit aller Kraft.

Dieser Film von Illumination Studios, die animierte Adaption des Erfolgsfilms „Ich – Einfach unverbesserlich“, lädt zum Lachen, Staunen und Mitfiebern ein. Diese lustige Reisegeschichte zeigt, dass es sich lohnt, über seinen Schatten zu springen und dass man durch Ausdauer und Kreativität Großes erreichen kann.

Leider haben die Produzenten der Ente Pam und ihrer Tochter Gwen nicht so viel Platz und Schatten gegeben wie Mike und Dax. Trotz Pams dringender Bitte beschloss der Patriarch Mike, sich auf den Weg zu machen, nachdem er von einem etwas seltsamen Onkel überredet worden war. Gwen rettet die Enten aus der misslichen Lage, in die Mike sie gebracht hat, doch in einer konservativen Familienstruktur haben Männer letztendlich das Mitspracherecht.

Dennoch ist „Out of the Pond“ immer noch eine gelungene Unterhaltung und beeindruckt mit zahlreichen atemberaubenden szenischen Animationen. Unter anderem Elyas M'Barek und Nazan Eckes vertonten die Enten auf Deutsch. Ob die Familie es tatsächlich nach Jamaika schafft, ist ab dem 21. Dezember im Kino zu sehen.

Out of the Pond, USA 2023, 92 Min., FSK 0, geschrieben von Benjamin Renner, gesprochen von: Elyas M'Barek, Nazan Eckes

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stern.de

Kommentare

Aktuelles