Tote und Verletzte bei Messerattacke in Zug

Tho­mas Los­se-Mül­ler, Vor­sit­zen­der der SPD-Land­tags­frak­ti­on, und Kiels Ober­bür­ger­meis­ter Ulf Kaemp­fer (SPD) zeig­ten sich erschüt­tert und tief besorgt über den töd­li­chen Mes­ser­an­griff auf die Regio­nal­bahn am Mittwoch. 

«Wir sind bestürzt und erschro­cken über die Nach­richt von der Mes­ser­at­ta­cke in Brock­stedt mit Todes­fol­ge. Unse­re Gedan­ken sind in die­sem Moment bei den Opfern und ihren Ange­hö­ri­gen“, sag­te Los­se-Mül­ler. „Die Hin­ter­grün­de die­ser schreck­li­chen Tat müs­sen jetzt schnell und sorg­fäl­tig auf­ge­klärt werden. 

„Ich bin erschüt­tert von die­ser schreck­li­chen Tat“, sag­te Camp­fer. „Mein tief emp­fun­de­nes Bei­leid gilt den Fami­li­en und Ange­hö­ri­gen der Opfer. Dan­ke an alle Ret­ter. Vie­len Dank an die Poli­zei, dass Sie den mut­maß­li­chen Täter am Bahn­hof Brok­stedt fest­neh­men konn­ten. Ich hof­fe auf bal­di­ge Klä­rung der Hintergründe. »

0
Titelbild: Jonas Walzberg/dpa

Lesen Sie auch: