zum Inhalt

Bericht: Stuttgart interessiert sich für Braga-Stürmer Banza

Der mögliche Abschied von Stürmer Serhu Gilasi beschäftigt die Schwaben schon seit Längerem. Nun erwägen sie offenbar den Kongo-Nationalspieler Simon Banza als möglichen Ersatz.

Simon Banza von Sporting Braga. Foto.aussiedlerbote.de
Simon Banza von Sporting Braga. Foto.aussiedlerbote.de

Bundesliga - Bericht: Stuttgart interessiert sich für Braga-Stürmer Banza

Der Bundesligist Stuttgart erwägt offenbar Simon Banza von Sporting Braga als möglichen Ersatz für Torschützenkönig Serhou Guirassy. Wie der TV-Sender Sky berichtete, hat der Leiter des drittplatzierten Schwabenteams Gespräche mit dem portugiesischen Klub über den neuen kongolesischen Nationalspieler geführt. Braga soll für den 27-jährigen Mittelstürmer eine Ablösesumme von 8 bis 10 Millionen Euro verlangen.

Banza spielt seit Sommer 2022 für die nordportugiesische Mannschaft, sein Vertrag bei ihnen läuft am 30. Juni 2027 aus. In dieser Saison hat er bisher 13 Tore geschossen.

Girassi hat in dieser Saison 19 Tore für die deutsche Mannschaft geschossen. Sein Vertrag endet am 30. Juni 2026. Eine Ausstiegsklausel würde es dem Angreifer ermöglichen, Stuttgart in diesem Winter für rund 20 Millionen Euro zu verlassen.

Transfergerüchte rund um den 27-jährigen guineischen Nationalspieler beschäftigen den Verein schon seit längerem. VfB-Trainer Sebastian Hoeneß zeigte sich nach dem 3:0-Sieg gegen den FC Augsburg im letzten Spiel des Jahres optimistisch, was Gilassis Verbleib angeht. Aber es hat keinen Sinn zu raten. Sportdirektor Fabian Wohlgemuth sagte, Klarheit sei immer gut. Aber es existiert noch nicht.

Bundesliga-Klub VfB Stuttgart Sky-Berichterstattung über Banza

Lesen Sie auch:

Quelle: www.stern.de

Kommentare

Aktuelles

A sign reading "Police" hangs on a police station.

Verbotene Musik und Äußerungen? Polizei unterbricht Versammlung in Kröv

Bernkastel-Wittlich: Bezieht sich auf die Stadt. - Verbotene Musik und Äußerungen? Polizei unterbricht Versammlung in Kröv Polizei hat Privatfeier in Kröv aufgelöst Die Polizei hat in der Moselstadt Kröv, im Landkreis Bernkastel-Wittlich, eine private Feier aufgelöst, nachdem sie über mutmaßlich rechtswidrige Musik und mögliche antigouvernementale Äußerungen während der Samstagabendveranstaltung informiert

Mitglieder Öffentlichkeit