zum Inhalt

Trauriges Ende für ein Handballpaar in der Eliteliga.

Magdeburg und Kiel erleben die gleiche Enttäuschung über das Nicht-Erreichen des Champions-League-Halbfinales. Dennoch gehen sie mit unterschiedlichen Gefühlen in die Sommerpause - Barcelona feiert den Sieg. [BoxScoreChamp]

Magdeburgs Lukas Mertens (l.) schießt auf das Tor von Kiels Torhüter Tomas Mrkva.
Magdeburgs Lukas Mertens (l.) schießt auf das Tor von Kiels Torhüter Tomas Mrkva.

Champions-League-Spiel - Trauriges Ende für ein Handballpaar in der Eliteliga.

Im herzzerreissenden Verlust während ihres Versuchs, die Europameisterschaft im Handball zu gewinnen, mischte sich Stolz bei Magdeburg mit Schmerz. Bei Kiel herrschten jedoch Entsetzen und Verwirrung über eine schreckliche Fehlleistung.

Während der Titelverteidiger von Magdeburg die Saison nicht mit drei Titeln abschließen konnte, wegen der 26:28-Niederlage gegen Aalborg HB im Champions-League-Halbfinale, endete die trophäenlose Saison für Kiel mit einem 18:30 gegen FC Barcelona.

Auch der wohlverdiente 32:28 (23:14)-Sieg gegen den deutschen Meister und Pokalsieger gestern im Final-Four-Turnier in Köln konnte nichts ändern, denn die Kieler konnten nur die Trostpreise gewinnen. Die Katalanen, dank eines spannenden 31:30 (15:15)-Sieges gegen Aalborg, gewannen den prächtigsten Pokal im europäischen Club-Handball für den elften Mal.

Eine hart ertragenen Lektion am Fjord wartet.

"Das war ein brutaler Treffer. Diese Niederlage ist sehr schwer für mich", teilte THW-Trainer Filip Jicha nach der Niederlage gegen Barcelona mit. Der Kreisläufer Patrick Wiencek fügte hinzu: "Das kommen wir wie so aus den Halbfinals heraus zu sehen ist sehr schmerzhaft. Wir fühlen uns leer."

SC Magdeburg

Die unglückliche Saisonleistung wird Konsequenzen am Fjord nach sich ziehen. Der Schicksal des Trainers, dessen Vertrag bis zum Sommer 2026 läuft, ist unsicher. Er selbst hofft auf Fortsetzung, indem er sagte: "Ich weiß, dass ich ein Diener dieses Clubs bin und meine Zeit beschränkt ist. Solange ich diene, werde ich alles geben."

Der Kieler-Geschäftsführer Viktor Szilagyi vermied zunächst, sich auf den Trainer zu beziehen. "Wir müssen die richtigen Schlüsse ziehen. Das bedeutet keine hasty Entscheidungen, die man in solch einer Situation erwarten könnte", sagte Szilagyi.

Kiel wird in der nächsten Saison nicht mehr in der obersten Liga vertreten; als Viertplatzierter der Bundesliga werden sie nur in der Europa-Liga spielen. Der Kapitän Domagoj Duvnjak nahm sofort eine offensive Stellung ein, nach der Niederlage gegen Barcelona: "Ich denke, wir werden besseres Handball zeigen."

Szilagyi hat auch hohe Erwartungen für die Zukunft. "Wir müssen von unseren Fehlern lernen und viele Anpassungen machen", sagte der Österreicher und fügte hinzu: "Manchmal können negative Erfahrungen auch formen und stärken. Es geht darum, besser als die Konkurrenz in Zukunft zu sein."

THW Kiel

Magdeburg hingegen steht bereits auf nationaler Ebene voran. Das Team, das neben der Meisterschaft und dem DHB-Pokal auch die Weltmeisterschaft gewonnen hat, verpasste den historischen Vierfachpokal.

"Wir hatten eine wunderbare Saison. Das bleibt", sagte der erfolgreiche Trainer Bennet Wiegert. Der Linksaußen Matthias Musche äußerte sich über die Stimmung: "Wir wollten den Pokal gewinnen. Das ist der Grund, warum wir so traurig sind."

Trotz der Spitzenleistung der Saison konnten die Magdeburger nicht die Intensität ihres gefürchteten Tempo-Handballs aufrechterhalten. "Wir waren nicht auf unser Bestes. Das schmerzt. Wir müssen diesem sportlichen Schmerz Raum geben", sagte Wiegert über die enttäuschende Niederlage gegen Aalborg.

Ihre Schützlinge teilten ebenfalls die Enttäuschung. "Ich bin sehr enttäuscht und traurig, dass wir hier nicht besser waren. Sie spielten gut, weil sie einige der besten Entscheider der Welt haben", sagte der Kreisverteidiger Magnus Saugstrup. Sein Teamkollege Gisli Kristjansson fügte hinzu: "Wir hatten mehr erreichen wollen diesen Wochenende, aber wir hatten nicht den Schwung in diesem Spiel."

Team rosters

Trotzdem verließen die Magdeburger Köln mit den Köpfen hoch. "Dies war die beste Saison aller Zeiten", sagte Musche und versprach: "Wir werden von Anfang an angriffslustig sein."

Champions-League-Termine und Ergebnisse: SC Magdeburg THW Kiel

Spieleraufstellungen

Spieleraufstellungen [

Team rosters

Lesen Sie auch:

Kommentare

Aktuelles

Der Superstar Ryan Gosling freut sich auf seine erste Emmy-Nominierung, Oscar-Gewinnerin Emma Stone...

Emma Stone ist leergebärig

Die Nominierungen für die 76. Emmy-Awards sind festgestellt. Darunter befinden sich einige Surprises, Premieren und Stars, die übersehen wurden.

Mitglieder Öffentlichkeit