zum Inhalt

Die Dieselkosten sind erneut drastisch gestiegen.

Nach einer Phase des Niedergangs...

Der Dieselpreis ist in letzter Zeit wieder deutlich gestiegen
Der Dieselpreis ist in letzter Zeit wieder deutlich gestiegen

Die Dieselkosten sind erneut drastisch gestiegen.

Following a slump in the previous weeks, Dieselpreise sind merklich angestiegen. Gemäß der Ankündigung des ADAC in München am Donnerstag, ist der Preis pro Liter um 2,7 Cent in der Wochenvergleichszahlen gestiegen, auf 1,662 Euro. Der Durchschnittspreis landesweit für einen Liter E10-Benzin blieb hingegen vergleichsweise stabil und lag umgerechnet etwa um 1,768 Euro.

Die Ansteigerungen an Dieselpreisen, erklärt der ADAC, sind die Folge des Anstiegs an Rohölpreisen. Deshalb hat sich der Preis für Brent-Rohöl jenseits von 3 US-Dollar auf über 85 US-Dollar pro Fass gesetzt. Obwohl der Benzinpreis, laut ADAC, akzeptabel erscheint, wird Diesel als zu teuer angesehen.

Der ADAC rät Fahrern, ihre Tanks in den Abendstunden zu befüllen, genauer zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr. In dieser Periode sinken Benzinpreise signifikant im Vergleich zur Tageszeit ab. Preise sind auch tendenziell niedriger zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr.

Lesen Sie auch:

Kommentare

Aktuelles

An seltenes Gesicht bei der EM 2024: Wie hier jedoch bei Aymeric Laporte aus Spanien, gelangte es...

Das Turnier der großen Schöitung

Der Scheitern des Sturms oder die Wiederentdeckung der langen Schüsse sind lediglich two Aspekte der EM 2024, die vom Taktikexperten Tobias Escher identifiziert wurden. Er erläutert, warum modernes Fußball für ihn "Starbucks" ist.

Mitglieder Öffentlichkeit