Dachstuhlbrand in Celle

Bei einem Brand im Dach­ge­schoss eines Wohn­hau­ses in Cel­le sind am Mitt­woch vier Men­schen ver­letzt wor­den. Sie sei­en zur wei­te­ren Behand­lung ins Kran­ken­haus gebracht wor­den, teil­te die Feu­er­wehr am Abend mit. Zur Art der Ver­let­zun­gen wur­den kei­ne Anga­ben gemacht. Es wird davon aus­ge­gan­gen, dass die Lösch­ar­bei­ten mit etwa 100 betei­lig­ten Erst­hel­fern recht schwie­rig waren, meh­re­re Stun­den dau­er­ten und erst am Abend abge­schlos­sen wer­den konnten. 

Die Feu­er­wehr war zuvor dar­über infor­miert wor­den, dass das Feu­er gegen 17:00 Uhr ausbrach.Als die Feu­er­wehr­leu­te ein­tra­fen, fan­den sie nie­man­den im Haus vor und das Dach brann­te. Auf­grund des Ein­stur­zes eini­ger Gebäu­de muss­ten die Lösch­ar­bei­ten vor­über­ge­hend ein­ge­stellt wer­den. Zur Brand­ur­sa­che und Scha­dens­hö­he mach­te die Feu­er­wehr kei­ne Angaben. 

0
Titelbild: Feuerwehr Celle/dpa

Lesen Sie auch: